Rudolf Holtenau wurde in Salzburg geboren. Während einer kaufmännischen Berufsausbildung in Linz Beginn des Gesangsstudiums, das ab 1952 bei Prof. Fritz Worff in Wien fortgesetzt wurde. Dramatischer Unterricht an der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Prof. Hans Duhan, später auch bei Paul Schöffler und George London.

1959 1. Preis beim Gesangwettbewerb des ÖGB. Es folgen zwei Jahre als Konzertsänger im Wiener Musikverein und im Konzerthaus, sowie eigene Lieder- und Balladenabende, TV- und Filmtätigkeit.

Seit 1962 Opern- und Konzertengagements in Regensburg, Bielefeld, Essen, Düsseldorf, Hannover, Mannheim, Köln, Darmstadt, Karlsruhe, Frankfurt, Stuttgart, Hamburg, Bremen, Berlin, Linz, Graz, Wien u.v.a.m.

Seit 1972 internationale Sängerkarriere als:
Hans Sachs, Holländer, Amfortas, Wotan, Wanderer, Gunther, Kurwenal, König Heinrich, Falstaff, Macbeth, Amonasro, Kaspar, Don Giovanni, Figaro, Julius Cäsar, Pizarro, Boris Godunow, Fürst Igor, Jochanaan, Mandryka, Borromeo, König Philipp, Jago, Mephisto, etc

in den Opernzentren:
Brüssel, Stockholm, Prag, Lyon-Festival, Monte Carlo, Barcelona, Lissabonn, Madrid, Zürich, Bern, Lausanne-Festival, Rom, Triest, Neapel, Mailand, Genua, Paris, Marseille, Teheran, Louisville, Dallas, Seattle-Ring-Festival, Palermo, New York, Chicago, San Francisco, Kapstadt, Buenos Aires, Sao Paolo u.v.a.

1973 wurde er Mitglied der Wiener Staatsoper